Der goldne Spiegel
Geschichte der Abderiten
Geschichte des Agathon
das Wieland Projekt



Das private Wielandarchiv ist überzeugt vom Potential der Literatur und der Kunst Christoph Martin Wielands. Auch für unsere Epoche, die so besonders vom Bedeutungsverlust älterer Literatur betroffen ist. Ganze Gattungen wie Lyrik, Dramen und Epen führen inzwischen ein Schattendasein und geraten zunehmend in Vergessenheit. Dies führt soweit, daß Geburtsstädte bedeutender Dicheter nicht erkennen, wie prägend ihre bedeutenden Söhne gewesen sind und vernachlässigen das geistige Erbe. Kommerziell gesehen sind von dieser Literatur sicher nur noch die Bestseller von Interesse. Dies mindert aber nicht die Qualität des Künstlers, die nachwievor aktuelle Züge trägt.
In diesem Sinne ist dieses Projekt auch zu verstehen. Es soll Einblicke bieten und zum denken anregen.

Da das Rokoko eine besondere Zeit sowohl von der Länge her, als auch von der Mode, soll auch hier ein kleiner Einblick darüber gegeben werden.



Unterstützung erwünscht

Da das Projekt völlig privat und ohne jede Unterstützung von öffentlicher Seite her finanziert wird, sind Spender gerne gesehen.

Für Anregungen und Material, welches wir veröffenlichen dürfen sind wir natürlich auch dankbar und freuen uns über jede Unterstützung.